Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

- Illustration

Subway Studies

Der Kölner Illustrator Tim Piotrowski beobachtet seine Umwelt ganz genau: In einer seiner Serien beschäftigte er sich mit dem Bahnfahren und präsentiert in einem sehenswerten Band Porträts, die das Alltägliche besonders machen.

»Die Stadtbahn ist für mich ein Nicht-Ort und Bahnfahren eine passive Tätigkeit«, so der Kreative Tim Piotrowski. Doch während seine Mitmenschen diese Zeit zwischen hier und dort als Leerraum betrachten, das oft nur durch den Blick aufs Smartphone irgendeine Bedeutung erfährt, studiert der Illustrator seine Mitmenschen ganz genau. 

»In einer vollen U-Bahn unter Zeitdruck halbwegs akzeptable Zeichnungen anzufertigen, ist fast schon sportlich. Fast immer herrschen widrige Umstände: Die Bahn wackelt. Sie hält abrupt im Tunnel an. Zu viele Menschen steigen an der nächsten Station ein. Die Person, die man gerade zeichnet, steigt unerwartet aus. Oder man muss selber die Bahn verlassen«, erzählt er über seine Serie »Subway Studies«. Das Illustrieren als Herausforderung; die Stadtbahn wird zum mobilen Atelier. 

Diese inzwischen mehr als 200 entstandenen Porträtstudien fasste Tim Piotrowski nun in einem Buch zusammen: Auf 64 Seiten begegnet man Menschen, die man im Alltag kaum wahrgenommen hätte – nicht in perfekten Fotos gefangen, sondern in lebendigen und durch auch unperfekten Zeichnungen. »Gerade die machen die Zeichnungen ja lebendig. Eine verwackelte Linie ist doch eigentlich kein Fehler: Sie erzählt vielmehr von einer holprigen Bahnfahrt und erweitert ein Motiv um eben diese erzählerische Ebene«.


Erhältlich sind die »Subway Studies« als Hardcover-Buch mit Farbprägung, Fadenbindung und Halbleinenband (handsigniert und –nummeriert) für 40 Euro unter: http://tpmi.de/produkt/subway-studies-buch/