Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

Clormann Design

- Graphic Design , Print & Production

Hübsch verschachtelt

Ein wunderbarer Bergamotte-Duft liegt in der Luft: Eine edle Box ist die Quelle, die einige weitere Überraschungen in sich birgt und so für multisensorisches Wohlbefinden sorgt – made by Eberl Print.

Clormann Design

 

In der Heimat verwurzelt, aber international agierend, so könnte man die Philosophie von Eberl Print zusammenfassen, wenngleich das natürlich etwas kurz greift. Denn als Teilbereich der Eberl-Medien-Unternehmensgruppe schreibt man mit 170 Mitarbeitern darüber hinaus innovatives Denken ganz groß und hat dabei vor allen Dingen den Packaging-Bereich als Spezialisierung für sich entdeckt. Maßgeschneiderte Konstruktionen auch für ungewöhnliche Format zu entwickeln, ist eine der Herausforderungen, der sich die dortige Entwicklungsabteilung gerne stellt.

 

 

Clormann Design

 

 

Mit einem konzeptionell sehr starken Kundenpräsent zeigt der Dienstleister nun, welche Leistungen er anbietet, aber auch, was Packaging zu leisten vermag. »Wir haben in die Box all die Elemente eingebaut, die wir bei Verpackungen als wichtig erachten«, so Marketingleiter Markus Erhart, der gemeinsam mit Clormann Design das stimmige Gesamtpaket erarbeitete. 

Schon das Öffnen der Box mittels Perforationsstreifen zieht die Achtsamkeit des Empfängers auf sich, der in Sachen Haptik durch das griffige Gmund Wood Limba Solid sensibilisiert wird. Es entfaltet sich eine »Doppelbox«, die durch Magnete zusammengehalten wird. »Wir sprechen nahezu alle Sinnesorgane an – das Fühlen mit dem hochwertigen Papier, das Riechen durch die Seifen, das Hören durch den ›Klack-Mechanismus‹ beim Öffnen und Schließen«, erläutert Markus Erhart. 

Clormann Design

 

Feine Details wie Stanzungen und Folienprägung erzeugen zusätzliche Sinnesreize. Nicht zuletzt hat natürlich auch das Auge etwas zum Staunen, denn die Kreativen von Clormann Design vereinten die Verbundenheit zur Region sowie die internationale Ausrichtung visuell aufs Schönste. Und auch der Anspruch auf Nachhaltigkeit wurde mit der maßgeschneiderten sowie wiederverwertbaren Box erfüllt, die technisches Know-how und Handwerk in ihrer Herstellung gleichermaßen einforderte. 

 

»Zur Personalisierung haben wir uns natürlich ebenfalls Gedanken gemacht«, so Markus Erhart. »Letztlich haben wir uns für eine Banderole entschieden, die Wertschätzung ausdrückt, aber das Produkt an sich neutral belässt«. Zu guter Letzt finden sich im Produkt selbst, in den handgefertigten und sehr wohlriechenden Seifen, die Merkmale von Heimat und Weltoffenheit wieder … denn diese werden aus der hiesigen Bahnhofsapotheke sogar bis nach Asien exportiert.
   
www.eberl.de
www.clormanndesign.de




Dieser Beitrag erschien erstmals in unserer novum-Augabe 05.18. Weitere Beiträge in der Rubrik »Produktion« in dieser Ausgabe: Einzelhefte unter: »Luxus auf französische Art – die Papiersorten LanaFil und LanaRuban«, »Metallfolien auf dem Laufsteg« , »Ordnung schaffen mit JuliFoli« sowie »Grafische Haute Couture – alles zum aufwendigen novum-Cover 05.18«. Einzelhefte unter: https://novum.graphics/magazin/shop-abo/