Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

- Product Design

Wooden Textiles

In einer Ausstellung in Berlin ist nun »Wooden Textiles« zu sehen. Mit ihrer Serie untersucht die Designerin Elisa Strozyk inwiefern Holz textile Eigenschaften annehmen kann und wie sich Produkte schaffen lassen, die langlebig sind und schön altern. 

Studio Been

Unter dem Titel »Wooden Textiles« beginnt ab dem 1. März eine neue Ausstellung der Veranstaltungsreihe »Design Views«, die das Internationale Design Zentrum in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kunstgewerbemuseum Berlin präsentiert.

 

Elisa Strozyk präsentiert ihr Projekt »Wooden Textiles«: Mit der Material- und Objektserie untersucht die mehrfach ausgezeichnete Designerin, inwieweit Holz fähig ist, textile Eigenschaften anzunehmen. Das Ergebnis ist überraschend: Halb Holz und halb Textil, starr und doch beweglich, können die »Wooden Textiles« flach auf dem Boden liegen oder zu dreidimensionalen, raumgreifenden Objekten werden. Sie haben textile und gleichzeitig skulpturale Eigenschaften, ihre besondere Haptik und Struktur verleiten dazu, mit ihnen zu spielen und ihr Erscheinungsbild immer wieder zu verändern.

Studio Been

Die Gestaltungsmaxime der Designerin basiert auf der Theorie des »Emotional Durable Design«, die darauf abzielt, die Beziehung zwischen Subjekt und Objekt zu stärken, indem Produkte in einen neuen Kontext gesetzt werden, der nicht nur auf ihrer Funktion beruht, sondern den emotionalen Wert betont. Gleichzeitig geht es Elisa Strozyk in ihrer Arbeit um die Entwicklung langlebiger Produkte – unter Verwendung von Materialien, die in der Lage sind, »schön« zu altern.

 

Öffnungszeiten

1.3. bis 21.3.2018,

Di – Mi 10 bis 18 Uhr, Sa – So 11 bis 18 Uhr

 

Ort

Kunstgewerbemuseum

Matthäikirchplatz

10785 Berlin 

 

Weitere Informationen unter: idz.de

Studio Been