Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

- Graphic Design

Michael auf der Adobe MAX: „Das war unglaublich bereichernd.“

Wer einmal dort war, den lässt es nicht kalt. Adobe MAX, die große Kreativkonferenz inspiriert tausende Kreative vor Ort und im Livestream. 

 

2016 war auch Michael Gerber dabei. Begeistert vom kreativen Umfeld und den vielen Innovationen hat der Agenturinhaber aus Porta Westfalica dann beschlossen, für sich selbst neue Wege zu probieren – und den Test gemacht: Wie verändert Creative Cloud für Teams den Workflow unter seinen Mitarbeitern?

Michael Gerber, Agenturinhaber aus Porta Westfalica

„Auf der Adobe MAX mal mit ganz anderen Leuten in einer ungemein kreativen Atmosphäre über Dinge des Arbeitsalltages zu diskutieren – das war sehr bereichernd. Darüber hinaus haben mich vor allem die Adobe Sneaks und die Entwicklungen dahinter nachhaltig beeindruckt.

 

Ich habe mich dann gefragt: Wie kann ich eigentlich unsere Agenturarbeit durch Innovation optimieren? Mein Ziel: die stärkere Vernetzung durch den Wechsel von CS6 auf Creative Cloud für Teams.

 

Schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass wir mit dem Einsatz von Creative Cloud für Teams deutlich effizienter in der Fertigstellung von Produktionen werden. Dank der Bibliotheken arbeiten jetzt alle mit denselben Materialien und es gibt keine Versionsprobleme. Während eine Kollegin in Illustrator das Logo erstellt und ein anderer die Bilder in Photoshop bearbeitet, fügt der Nächste alles in InDesign über die Bibliotheken zusammen.

 

Als Agentur haben wir großen Bedarf an Bildern und Grafiken. Dafür nutzen wir jetzt Adobe Stock. Dadurch, dass die Suche innerhalb der Programme selbst erfolgt, sparen unsere Mitarbeiter einmal mehr sehr viel Zeit – und zwar bei jedem einzelnen Arbeitsgang.

 

Bei Lizensierungen ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Dafür gibt es bei Creative Cloud ein schönes Tool, mit dem ich die einzelnen Lizenzen den jeweiligen Mitarbeitern zuordnen kann. So können schnell Kollegen ins Team integriert werden oder Lizenzen von einem zum anderen migrieren.

 

Insgesamt muss man sagen, dass die Arbeit mit Creative Cloud für Teams allen Beteiligten viel Spaß macht. Für uns lohnt sich der Wechsel zu Creative Cloud.“

Lassen auch Sie sich inspirieren – von der Adobe MAX 2017

Jon Favreau ist der Regisseur hinter Iron Man und weiß, wie kreative Teams zu führen sind. Einen Einblick gibt er auf der Adobe MAX 2017!

Hier erfahren Sie mehr.

 

Adobe Xd: Auf der Adobe MAX 2016 angekündigt dann von der Community weiterentwickelt.

Hier erfahren Sie mehr.

 

Creative Cloud für Teams ab sofort für nur 49,99 €/Monat (exkl. MwSt.) statt 69,99 €. Entscheiden Sie sich bis zum 1. Dezember 2017 und sparen Sie jeden Monat.

Jetzt abschließen