Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

11.04.2019

Die neue Ausgabe der novum World of Graphic Design 05.19 muss man einfach in den Händen halten – ein interaktives Cover lädt dazu ein, feinsten Letterpress zu spüren und es mit veredelten Etiketten zu vervollständigen! Das perfekte Entrée für das Schwerpunktthema »Packaging«, das Projekte aus aller Welt präsentiert, die in ihren Märkten für Aufmerksamkeit sorgten. Und natürlich werfen wir in unseren Showrooms auch wieder einen Blick hinter verschiedene kreative Kulissen – ein inspirierender Mix verschiedenster Disziplinen … 

 

Die novum 05.19 gibt es auch für 8,99 Euro als PDF

 

 

 

Die Print-Ausgabe ist in unserem Shop erhältlich

Inhaltlich erwartet die Leser dieser novum-Ausgabe eine kreative Weltreise – vom Wiener Atelier Dreibholz geht es über Landor Mailand und dem dänischen Urgent.Studio bis hin zum Studio Kaleido nach Singapur, den Uma Studios in Portugals sowie zu Jhonny Núñez, der gerade in Russland agiert. Der Schwerpunktteil zum Thema Packaging ist ebenfalls mit internationalen Projekten reich bestückt … eine Inspirationsquelle vom Cover bis zur letzten Seite!

Das Cover

Mit einem umlaufenden Cover-Motiv kommuniziert die neue Ausgabe das Schwerpunktthema auf beste Art und Weise: Letterjazz spielte hier seine ganze Expertise aus und setzte ein charmantes Artwork von Dirk Uhlenbrock (Erste Liga) zunächst im Letterpress auf drei verschiedenen Farben von Colorplan (Römerturm) um. So nimmt die Kontur des LKWs Fahrt auf und lädt zum Fühlen des letterpress-typischen, geprägten Druckbildes ein. Auf der ersten Inhaltsseite des Heftes finden sich dann Etiketten, die Letterjazz mit glänzener Heißfolie von Kurz veredelte. So kann sich der Leser sein individuelles Cover kreieren und die Ladung des LKWs nach Lust und Laune etikettieren. Nach dem Zufallsprinzip wurden die Farben »candy pink«, »park green« sowie »factory yellow«, gefertigt aus der brandneuen Sorte Colorplan Labels (Römerturm), eingebunden. Die präzise Etiketten-Stanzform fertigte das Wuppertaler Unternehmen Strehl.

»Entscheidend für ein exzellentes Printprodukt ist nicht die Druckmaschine, sondern das Konzept und die Grafik-Arbeit«, davon ist Sven Winterstein, Gründer von Letterjazz, überzeugt. Und eben hier kam Dirk Uhlenbrock ins Spiel, der in Essen als Grafiker, Illustrator und Typograf mit dem Schwerpunkt Editorial Design arbeitet und gemeinsam mit dem Buchhändler Thomas Schmitz, das erste liga büro für gestaltung betreibt.

In enger Abstimmung zwischen allen Beteiligten setzte sich ein Cover zusammen, das nicht nur ein besonderes Erlebnis für Augen und Hände ist, sondern zugleich das Thema Packaging aufs Beste kommuniziert. »Eine solch aufwendige Umschlagproduktion ist so fordernd wie spannend – belegt aber zugleich, was Print leisten kann, wenn alle Zahnrädchen perfekt ineinandergreifen«, so Chefredakteurin Bettina Schulz.

 

Ein Interview zu diesem Cover sowie zu den Möglichkeiten des Letterpres finden Sie unter https://novum.graphics/news/graphic-design/detail/bestes-handwerk-feinstes-material/



Showroom:
Atelier Dreibholz (AUT)
Jhonny Núñez (RUS)
Landor (ITA)
StudioKaleido (SGP)
Urgent.Agency (DEN)
Uma Studio (PRT)

novum+
Stout (USA)
B&B (GBR)
By North (NOR)
Moodley (AUT)
Concept Store (ITA)
Freytag Anderson (GBR)
Burgess (GBR)
Bedow (SWE)

Cover-Design: Dirk Uhlenbrock, (www.ersteliga.de)
Papier: Colorplan sowie Colorplan Labels (www.roemerturm.de)
Letterpress und Heißfolienprägung: Letterjazz (www.letterjazz.com)
Etiketten-Stanzform: Strehl GmbH (www.strehl-wuppertal.de)
Heißfolie: Leonhard Kurz (www.kurz.de)