Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

- Print & Production , Videos

Digital oder traditionell?

Digital oder traditionell?


Wie du deine Firmengrüße zu etwas Besonderem machst

 

Weihnachten steht vor der Tür – und damit auch die Frage: wie versenden wir als Unternehmen unsere Saisongrüße? Per E-Mail oder als digitale Postkarte?

 

Oder wählen wir doch den traditionellen Weg der gedruckten Gruß- oder Postkarte? Wie vermitteln wir am besten, dass unsere Geschäftspartner und Kunden uns wichtig sind?

 

 

Alle Jahre wieder

 

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit, Wärme und Gemütlichkeit ebenso wie die der Nähe zu Menschen, die einem wichtig sind. Ein persönliches Fest, das vielerorts sehr traditionsbewusst begangen wird. Ein Fest der Entschleunigung und des Zur-Ruhe-Kommens.

 

Trotz steigender Digitalisierung hat sich die Tradition gehalten, postalische Weihnachtsgrüße zu versenden. Kein Wunder, denn der persönliche Gruß fernab der digitalen Welt gilt als Zeichen der besonderen Wertschätzung. Eine einfache, simple Geste mit großer Wirkung.

Mit Heißfolie in Gold verleihst du den Schrift- und Bildelementen deiner Postkarte den besonderen Wow-Effekt!

Aber nicht nur zu Weihnachten sind persönliche, schriftliche Grüße entschleunigend. Einladungen, Geburtstagswünsche oder Danksagungen wirken individueller und wertschätzender, wenn sie den Empfänger per Post erreichen.

 

Digitalisierung bedeutet in den meisten Fällen nämlich das genaue Gegenteil von Besinnlichkeit und Gemütlichkeit. Statt zu entschleunigen, beschleunigt sie Prozesse und Vorgänge. Für unsere alltäglichen Aufgaben ein Segen, der es uns ermöglicht, Nachrichten schnell zu versenden und die Antworten ebenso schnell zu bekommen. Und das nicht nur vom Büro nebenan, sondern aus allen Teilen der Welt.

 

Besonders in der Arbeitswelt ist die Digitalisierung daher eine der Stützen des effizienten und effektiven Arbeitens. Aber ist sie das richtige Mittel für die persönliche Kommunikation?  

 

 

Persönlich und wertschätzend

 

Besonders in der Weihnachtszeit entscheiden sich viele Unternehmen dazu, ihre Grüße analog zu versenden. Ein schönes Brauchtum, das der Zeit gerecht wird und ein wenig die Hektik und den Stress aus dem Alltag nimmt.

Wer hoch hinaus will, sollte auf Relieflack nicht verzichten.

Zudem eine Möglichkeit, die Aufmerksamkeit von Kunden und Geschäftspartnern zu erlangen, denn eine bedruckte Gruß- oder Postkarte bleibt viel eher im Gedächtnis als eine in der Flut der Alltagskommunikation untergehende E-Mail. Idealerweise ist der Gruß eben so gestaltet, dass der Blick darauf hängen bleibt: auffällig und edel, ohne aufdringlich zu sein.

 

Eine Grußkarte in dezentem Unternehmensdesign mit persönlicher Widmung bietet sich an. Ob du sie mit einem handgeschriebenen Gruß versiehst oder aber einen kurzen Gruß vordrucken lässt und anschließend unterschreibst, bleibt dir überlassen und ist sicherlich unter anderem abhängig davon, wie groß dein Unternehmen ist.


 

Aber nicht nur Gruß- und Postkarten lassen sich partiell veredeln. Auch Druckerzeugnisse wie Flyer oder Visitenkarten sichern sich die Aufmerksamkeit des Rezipienten mit immenser Eindrücklichkeit und eignen sich ausgezeichnet, um Veranstaltungen zu bewerben oder im Gedächtnis des Gegenübers zu bleiben.

 

 

Gestaltung und Design

 

Wenn du an Weihnachten denkst, welche Farben fallen dir dann ein? Welche Verzierungen und Designs? Denkst du auch an edles, warmes Gold? Vielleicht schlicht kombiniert mit Schwarz? Oder doch lieber farbenfroh mit Rot oder Grün?

 

Mit partiellen Veredelungen kannst du genau den Effekt auf deiner Grußkarte erhalten, den du dir wünschst. Denn mit ihnen gelingt es dir, einzelne Elemente deines Grußes hervorzuheben und edel zu gestalten. Kombiniere beispielsweise goldene Heißfolie mit schwarzem Druck und zaubere dadurch ein Wechselspiel der Farben, das deine Geschäftspartner und Kunden beeindrucken wird. Oder verwandle kleine silberne Schneeflocken in das Highlight auf deiner Weihnachtskarte.

Eines haben alle partiellen Veredelungen gemein: sie fallen auf. Dezent, aber edel und ausdrucksstark.

Silberne Heißfolie verleiht deinen Print-Produkten den letzten Schliff.

Nicht nur die glänzende und leicht erhabene Veredelung durch silberne und goldene Heißfolie macht deinen Druck besonders, sondern wahlweise auch partiell aufgetragener UV- oder Relieflack. Das Außergewöhnliche an Relieflack ist, dass er durch seinen hohen Auftrag ein dreidimensionales Profil ausbildet, das wirkt, als trete es aus dem Papier heraus. Ein multisensorisches Erlebnis – Blickfänger für die Augen und Schmeichler für die Finger.


 

Partieller UV-Lack lässt die veredelten Elemente intensiver und farbenfroher wirken. Aufmerksamkeitsstark wird so der Wechsel zwischen lackierten und unlackierten Oberflächen hervorgehoben. 

 

Die Anlage der entsprechenden Druckdateien ist mit professionellen Gestaltungsprogrammen wie Adobe Photoshop und Adobe InDesign problemlos möglich, wie das untenstehende Video der Online-Druckerei viaprinto Schritt für Schritt zeigt:

 

 

Während der Konfiguration des Produktes hast du bei viaprinto auch die Möglichkeit, die exklusive Online-Vorschau zu nutzen. Eindrucksvoll zeigt sie dir deine partielle Veredelung, auch mit Schimmer-Effekt, an. Du kannst sogar anwählen, ob du nur die partielle Veredelung sehen möchtest. So kannst du hervorragend überprüfen, ob alle Elemente ausgewählt sind, die du hervorheben möchtest.

Die Online-Vorschau von viaprinto zeigt dir die veredelten Bereiche deines Produktes genau an.

 

 

Dezente Effekte

 

Wenn du nicht zu sehr auf visuelle Effekte setzen möchtest, deine Grußkarte aber trotzdem etwas Besonderes sein soll, hast du viele weitere Möglichkeiten der Gestaltung. Vollflächige Veredelungen beispielsweise. Oder setze Papiere ein, die nicht jeder nutzt.

Neben partiellen Veredelungen kannst du deiner Grußkarte auch durch edle und hochwertige Papiersorten Ausdruck verleihen.

Leinenpapier ist ein wunderbares Beispiel dafür. Schon beim ersten Blick darauf sieht man ihm die Hochwertigkeit an, die einzigartige Struktur und die schlichte Extravaganz. Wie wäre es alternativ mit einem hochweißen Grundton der Grußkarte oder einem dezenten Creme-Ton? Beide haben ihre Vorteile und eignen sich perfekt für einfache, filigrane Schwarz-Weiß-Gestaltung, bspw. Kalligraphie-Art.

 

 

Tradition gewinnt

 

In der schnelllebigen digitalen Welt sind Tradition und Entschleunigung ein schöner Ausgleich, besonders zum Jahresende hin. Zu einer Zeit, in der die ganze Welt zur Ruhe zu kommen scheint – einer Zeit, in der auch deine Geschäftspartner und Kunden die individuelle Ansprache besonders schätzen – sollten deine persönlichen Weihnachtsgrüße genau das widerspiegeln. 

 

Viele weitere Produkte findest du unter www.viaprinto.de.

Anzeige