Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

Jasper Morrison, Cork Family, Vitra Jasper Morrison, Cork Family, Vitra

- Product Design

Jasper Morrison. Thingness

Seine Entwürfe stehen für die Schönheit und Innovationskraft der Reduktion auf das Wesentliche. Ab sofort ist nun erstmals in Deutschland eine Retrospektive zum Schaffen des international renommierten Möbel- und Produktdesigners Jasper Morrison zu sehen. Das Bauhaus-Archiv /Museum für Gestaltung präsentiert verschiedenste Alltagsobjekte und beleuchtet den dahinter liegenden Entstehungsprozess. 

Jasper Morrison Thingness
Jasper Morrison. Foto: Hans Glave

Funktionales Design alltäglicher Produkte

Seine Entwürfe stehen für die Schönheit und Innovationskraft der Reduktion auf das Wesentliche – noch bis 23. Oktober zeigt das Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin die wichtigsten Produkte und Projekte des britischen Designers. Durch erklärende Kommentare, Publikationen, Zeichnungen, Fotografien, unverwirklichte Entwürfe sowie Archivmaterialien des Designers wird vor allen Dingen vermittelt, wie der Prozess von der Ideenfindung bis hin zur Produktion erfolgte und die Besucher bekommen einen tieferen Einblick in die Entstehungsgeschichte der jeweiligen Produkte.

 

 

Jasper Morrison Thingness

Seit Beginn seiner Karriere in den 1980er Jahren bis heute gestaltete Morrison verschiedenste Alltagsobjekte wie Möbel, Küchenutensilien, Geschirrserien und Leuchten, aber auch Schuhe, Uhren, Handys sowie eine Straßenbahn für die Stadt Hannover. Er arbeitete dabei mit bekannten Firmen wie Alessi, Camper, Cappellini, Flos, Muji oder Vitra zusammen.

 

»Im Gestaltungsprozess setzt sich Jasper Morrison intensiv mit bereits Vorhandenem auseinander, um dadurch zu neuen Lösungen zu gelangen. Wir freuen uns sehr, dass wir in dieser Ausstellung die Schlüsselwerke seines bisherigen Schaffens präsentieren können«, erklärt Annemarie Jaeggi, Direktorin des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung. Museen wie das Victoria and Albert Museum in London oder das Museum of Modern Art in New York sammeln bereits seit längerem seine Entwürfe. Für mehrere seiner Produkte erhielt Morrison Auszeichnungen wie den IF Transportation Design Prize oder den Ecology Award.

 

Die Ausstellung ist bis 23. Oktober zu sehen und wird von einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm begleitet. 

 

Weitere Informationen unter: www.bauhaus.de

 

 

Jasper Morrison Thingness
Jasper Morrison, Low Pad, 1999. Produziert von: Cappellini. Foto: Walter Gumiero © Jasper Morrison Ltd
Jasper Morrison Thingness
Jasper Morrison, Plywood Chair, 1988. Produziert von: Vitra. Foto: Studio Frei © Jasper Morrison Ltd