Ihr Warenkorb:

Keine Artikel im Warenkorb.

- Typography , Graphic Design

Neues von der Lazydogs Typefoundry

Gleich drei neue Schriftfamilien präsentiert die Lazydogs Typefoundry: Sowohl die Alena als auch die Moderne und die Moderne Fat sind charakterstarke Schriftfamilien, mit denen sich einiges anstellen lässt. Für novum-Leser gibt es zusätzlich zum Einführungspreis bis zum 1. September sogar noch 10 % Rabatt …

LD Moderne

»Die klassizistischen Schriften beschäftigten mich im Grunde genommen seit ­meinem Studium an der ( Fach-) Hochschule Augsburg. In meinen ­letzten Studienjahren habe ich mich ausschliesslich mit typografischen Aufgabenstellungen und dem Entwurf von Schrift auseinandergesetzt. So entstand in einem meiner letzten Studienprojekte der Entwurf zu einer klassizistischen Antiqua«, erzählt Kai Büschl zur Entstehung der LD Moderne sowie der LD Moderne Fat.

Dabei stellt die LD Moderne als Schriftfamilie eine Zusammenstellung aus Displayformen, Textgrößen und Auszeichnungsschnitten dar. Während sich die Schnitte Display und Subhead hauptsächlich im Überschriftenbereich und für Zwischenstufen zu den Lesegrößen eignen, ist der Regular Schnitt der Moderne für Lesegrößen gedacht. Die Medium hat ihren Einsatzbereich in kleineren Schriftgraden, die Bold und Heavy Variante dienen zur Auszeichnung im Text, sie entfalten aber auch in größeren Schriftgraden eine brauchbare flächige Wirkung.

 

Komplett wird die Schriftfamilie durch die kursiven Formen der LD Moderne. Sie leiten sich schriftgeschichtlich-folgerichtig in den leichteren Schnitten aus den Formen der englischen Schreibschrift ab, ohne jedoch verbunden zu sein. In den fetteren Varianten weicht diese Formqualität jedoch einer etwas moderneren Form der Kursiven.

 

Die Eckdaten der LD Moderne sowie der LD Moderne Fat im Überblick:

- 12 Schnitte in 6 »Gewichten«, jeweils Geradstehend (mit Kapitälchen) und Kursiv
- Glyphenausbau / Sprachunterstützung: Pan-European mit Vietnamese Latin
- Großer Ausbau an Ziffernsätzen: Minuskel- und Versalziffern in proportionaler und dicktengleicher Zurichtung; hoch- und tiefgestellte Ziffern; Echte Brüche und Ordnungszahlen
- echte Kapitälchen (in den Geradstehenden)
- Standard- und historische Ligaturen
- Versal-Eszett (als Formatsatz)
- LD Moderne ist als Desktop- und Webfont-Lizenz verfügbar
- Preise LD Moderne: Einzelschnitte 45,– € / Familie (12 Schnitte) bis 1.9.2017 216,– € (regulär 270,– €)
- Preise LD Moderne Fat: Einzelschnitte 45,– € / Familie (3 Schnitte) bis 1.9.2017 72,– € (regulär 90,– €)

LD Alena

Die LD Alena wurde wiederum von Roland Stieger entwickelt: Ausgangspunkt waren für ihn Holzschnitte von Jost Hochuli, die 1980 veröffentlicht wurden und Versalien zeigen, die auf den Proportionen römischer Monumental-Inschriften basieren.


Die Alena-Familie ist ein Bündel von 16 Schriften: Sowohl die Upright als auch die Kursive umfassen Kapitälchen und erschienen in 8 Gewichten. Der Glyphen-Satz unterstützt alle lateinischen Sprachen für den professionellen Einsatz in der mehrsprachigen Typografie. Zusätzliche Glyphen wie verschiedene Figurensätze, Alternativen für das »a« und das »g« sowie ein Satz von Grundsymbolen und Pfeilen komplettieren die Alena-Familie.

Die Alena im Überblick:

- 16 Schnitte in 8 Gewichten, Geradstehend und Kursiv mit Kapitälchen
- Glyphenausbau / Sprachunterstützung: Pan-European mit Vietnamese Latin
- Großer Ausbau an Ziffernsätzen: Minuskel- und Versalziffern in proportionaler und dickengleicher Zurichtung; hoch- und tiefgestellte Ziffern; echte Brüche und Ordnungszahlen
- Echte Kapitälchen
- Standard- und historische Ligaturen
- Formvarianten für a, g, f, sowie M, J, Q und Ampersand (über Formatsätze auswählbar)
- Versal-Eszett (als Formatsatz)
- spezielles Feature für Pfeile
- LD Alena ist als Desktop- und Webfont-Lizenz verfügbar
- LD Alena Office ist eine günstige Variante (4 Schnitte mit reduziertem Zeichensatz)
- Preise: Einzelschnitte 45,– € / Familie (16 Schnitte) bis 1.9.2017 192,– € (regulär 240,– €)
- Preise LD Alena Office: Familie (4 Schnitte) bis 1.9.2017 72,– € (regulär 90,– €)

Bis 1. September gelten die Einführungspreise. novum-Leser erhalten mit dem Gutschein-Code 170755 zusätzlich 10 % Rabatt!

 

https://www.lazydogs.de/